Zahl der Selbständigen bei über einer Million

04-03-2019

Immer mehr Tschechen sind freiberuflich tätig. Im vergangenen Jahr ist ihre Zahl erneut gestiegen.

Karel Havlíček (Foto: ČT24)Karel Havlíček (Foto: ČT24) Der Zuwachs lag bei 20.000, damit waren 2018 insgesamt 1,01 Millionen Tschechen selbständig. Dies geht aus den Daten der Sozialversicherungsanstalt ČSSZ (Česká správa sociálního zabezpečení) hervor. Zu den Freiberuflichen gehören sowohl Unternehmer als auch zum Beispiel Privatärzte, Künstler oder Landwirte.

Laut dem Vorsitzenden des Verbandes der kleinen und mittleren Unternehmen, Karel Havlíček, ist die Zahl der Gewerbetreibenden bereits das dritte Jahr hintereinander gestiegen. „Dies ist ein deutliches Signal, dass sich unser Land in guter wirtschaftlicher Verfassung befindet und auch keine Abkoppelung des ländlichen Raumes droht“, so Havlíček gegenüber der Presseagentur ČTK.

Foto: StartupStockPhotos, Pixabay / CC0Foto: StartupStockPhotos, Pixabay / CC0 Am meisten Freiberufler gab es im vergangenen Jahr in Prag (181.000) sowie in den Kreisen Mittelböhmen (140.000) und Südböhmen (111.000). Für die Mehrheit der Gewerbetreibenden ist der freie Beruf die Haupteinnahmequelle, das traf auf insgesamt 590.000 von ihnen zu. Weitere 421.000 gingen einer gewerblichen Tätigkeit neben ihrem Hauptberuf nach.

Kein anderer Staat der EU hat einen solch hohen Anteil an Selbständigen wie Tschechien. In Deutschland liegt die Gesamtzahl der Gewerbetreibenden bei etwa fünf Millionen. Hierzulande haben 95 Prozent der Unternehmen zwischen einem und neun Beschäftigten. Bei diesen Firmen sind mehr als ein Drittel aller Menschen in Tschechien beschäftigt.