Tschechien europaweit höchste Quote der leeren Stellen

In Tschechien gibt es immer mehr offene Arbeitsstellen. Dies zeigt auch Eurostat in einer neuen Erhebung.

Foto: Tero Vesalainen, Pixabay / CC0Foto: Tero Vesalainen, Pixabay / CC0 In der Tschechischen Republik ist die Quote offener Arbeitsstellen im zweiten Quartal auf 5,4 Prozent gestiegen. Gegenüber dem Vorquartal verzeichnete Tschechien somit einen Anstieg um 1,8 Prozent, das bedeutet das höchste Plus in der EU. Im zweiten Quartal des Vorjahres 2017 lag die Quote bei 3,6 Prozent. Das ergibt sich aus Zahlen, die die Statistikbehörde der Europäischen Union am Montag veröffentlicht hat.

In der EU28 lag die Quote der offenen Stellen im zweiten Quartal 2018 bei 2,2 Prozent. Damit war sie unverändert gegenüber dem Vorquartal und verzeichnete einen Anstieg gegenüber 2,0 Prozent im zweiten Quartal 2017. Die Tschechische Republik wurde gefolgt von Belgien (3,5 Prozent), den Niederlanden (3,1 Prozent) und Deutschland (2,9 Prozent). Die niedrigsten Quoten wurden dagegen in Griechenland (0,7 Prozent), Bulgarien, Spanien und Portugal (je 0,9 Prozent) registriert.

Foto: aroblesgalit, Pixabay / CC0Foto: aroblesgalit, Pixabay / CC0 Die Quote der offenen Stellen im zweiten Quartal 2018 im Bereich Industrie und Baugewerbe lag in Tschechien bei 5,9 Prozent und im Dienstleistungsbereich bei 7,7 Prozent. Auch das waren die höchsten Zahlen innerhalb der Union. In der EU28 betrug sie im Bereich Industrie und Baugewerbe 2,1 Prozent und im Dienstleistungsbereich 2,5 Prozent.