Tschechen an Weihnachten spendierfreudig

Die Tschechen wollen an Weihnachten nicht bescheiden sein. Im Schnitt planen sie für Geschenke deutlich über 200 Euro ein.

Foto: Pexels, Pixabay / CC0Foto: Pexels, Pixabay / CC0 Im Schnitt wollen die Tschechen in diesem Jahr 5784 Kronen (222 Euro) für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Das zeigt eine Umfrage der Versicherungsanstalt Generali, die am Montag veröffentlicht wurde. Dabei sind die tschechischen Baby-Boomer besonders spendierfreudig, sie rechnen mit Ausgaben in Höhe von 6552 Kronen (252 Euro). Die sogenannte Generation Z, also die Jahrgänge von 1995 bis 2003, planen hingegen deutlich geringere Summen für ihre Liebsten ein – im Schnitt sind es 3500 Kronen (135 Euro).

Laut der Umfrage finden sich in Tschechien am meisten Bekleidungsartikel unter dem Weihnachtsbaum. Ganze 45 Prozent der Befragten gaben an, Familie und Freunde mit Hosen, Pullovern oder Socken beglücken zu wollen. Dabei wünschen viele Tschechen zu Weihnachten jedoch etwas ganz anderes, vor allem Ausflüge, Reisen oder Erlebnisse. Das gaben zumindest 39 Prozent der Befragten an. In der Alterskategorie bis 23 Jahre ist man hingegen mit weniger einfallsreichen Gaben zufrieden – jeweils 56 Prozent gaben an, sich am meisten Geld oder Elektronik zu wünschen.

Foto: Gerd Altmann, Pixabay / CC0Foto: Gerd Altmann, Pixabay / CC0 Die Umfrage von Generali zeigt weiterhin, dass die Tschechen ihre Weihnachtsgeschenke eher nicht auf den letzten Drücker einkaufen. 88 Prozent gaben an, alle Aufmerksamkeiten schon zwei Wochen vor dem Heiligen Abend komplett haben. 39 Prozent der Befragten kaufen die Geschenke bereits im November, wobei auch hier die Baby-Boomer früher dran sind. Eine Mehrheit von ihnen gibt nämlich an, im Laufe des ganzen Jahres nach den passenden Weihnachtsgeschenken zu suchen.