Tourismus: Rekordzahl an Übernachtungen

07-02-2020

Im vergangenen Jahr haben 22 Millionen Menschen in tschechischen Hotels übernachtet. Dabei kamen aber weniger Gäste aus Fernost.

Foto: János Szüdi, Flickr, CC BY 2.0Foto: János Szüdi, Flickr, CC BY 2.0 Im vergangenen Jahr haben insgesamt knapp 22 Millionen Menschen in tschechischen Hotels, Pensionen oder Camping-Einrichtungen übernachtet. Das ist ein Wachstum von 3,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2018. Entsprechende Zahlen veröffentlichte das Statistikamt am Freitag. Dabei verbrachten die Touristen eine Rekordzahl von 57 Millionen Nächten in ihren Unterkünften.

Die Zahl der Touristen ist in fast allen Kreisen massiv gestiegen. Eine Ausnahme war lediglich der Kreis Böhmisch-mährische Höhe, dort verzeichneten die Statistiker einen leichten Rückgang von 0,4 Prozent. Das Interesse an der Region sei vor allem bei ausländischen Gästen zurückgegangen, heißt es im Bericht des Statistikamtes.

Foto: Gary Bembridge, Flickr, CC BY 2.0Foto: Gary Bembridge, Flickr, CC BY 2.0 Die meisten Gäste in den Hotels und Pensionen kamen aus dem Inland, insgesamt waren es 11,1 Million tschechische Touristen. Demgegenüber buchten 10,9 Millionen ausländische Besucher eine Unterkunft hierzulande. Konkret bedeutet das bei den tschechischen Urlaubern einen Zuwachs von 4,4 Prozent, bei den ausländischen von nur 2,6 Prozent. Bei letzteren war der Anstieg sogar nur halb so hoch wie in der Saison 2017/18.

Die meisten ausländischen Buchungen kamen traditionell aus Deutschland, ganze zwei Millionen Besucher aus dem Nachbarland buchten hierzulande einen Aufenthalt. An zweiter und dritter Stelle folgten wie in den Vorjahren die Slowaken und Polen. Dahingegen sind die Übernachtungszahlen von Gästen aus China und Südkorea zurückgegangen.