Kekshersteller Perník will Angebot um glutenfreie Produkte erweitern

29-06-2017

Die Firma Perník mit Sitz in Těchlovice bei Hradec Králové / Königgrätz produziert vor allem Kekse und Biskuits. Sie möchte ihr Angebot nun um glutenfreie Lebensmittel erweitern. Dies teilte die Geschäftsführerin von Perník, Martina Králová, am Mittwoch mit.

Foto: ČTKFoto: ČTK Mit den glutenfreien Produkten möchte sich der Lebensmittelproduzent auch im Ausland durchsetzen. Die wichtigsten möglichen Absatzmärkte sieht die Firma in Deutschland, Skandinavien und Ungarn.

Der Umsatz des Unternehmens soll in diesem Jahr bei 65 Millionen Kronen (2,4 Millionen Euro) liegen. Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz 60 Millionen Kronen (2,2 Millionen Euro).

Die Firma entstand 1999 in Předměřice bei Hradec Králové. 2008 zog sie in eine neue Fabrikhalle in Těchlovice um. In den Jahren 2014 bis 2015 wurde eine weitere Produktionshalle erbaut, in der jetzt glutenfreie Lebensmittel hergestellt werden. Monatlich werden Králová zufolge rund 100 Tonnen Lebensmittel produziert, 15 bis 20 Prozent davon sind glutenfreie Erzeugnisse. 40 Prozent der Gesamtproduktion entfällt auf Biskuit. Insgesamt werden in Těchlovice mehr als 120 Gebäcksorten hergestellt.

Martina Králová (Foto: ČTK)Martina Králová (Foto: ČTK) Zum glutenfreien Sortiment gehören Biskuits, Kekse sowie einige Brotsorten. Das Interesse der Verbraucher an glutenfreien Lebensmitteln sei groß, sagte Králová. Sie gehören ihren Worten zufolge zum Trend eines gesunden Lebensstils. Firma Perník will sich im glutenfreien Angebot mit ihrer eigenen Marke „Bezlepek Těchlovice“ durchsetzen.

Der Großteil der Produkte aus Těchlovice wird in Supermärkten verkauft. Die Firma arbeitet mit den Ketten Ahold, Penny Market, Coop, Globus sowie mit dem Lebensmittelhersteller Hamé zusammen. Den Supermärkten des Konzerns Ahold stellte der Lebensmittelhersteller am Mittwoch Biskuits vor, die im Rahmen der Produktreihe „Česká chuť“ (Tschechischer Geschmack) verkauft werden sollen.

29-06-2017