Handwerkerpreise in Tschechien gestiegen

30-08-2019

In Tschechien mangelt es schon seit einigen Jahren an Handwerkern. Dies wirkt sich auf die Preise der Handwerkerarbeit aus. Während der letzten zwei Jahre sind sie um rund 25 Prozent gestiegen.

Foto: Tschechisches FernsehenFoto: Tschechisches Fernsehen Die größte Nachfrage herrscht hierzulande nach Maurern, Elektrikern, Tischlern und Installateuren. Dies geht aus den Daten des Jobportals Profesia.cz hervor. Den Informationen von Fachschulen zufolge steigt inzwischen jedoch das Interesse der Jugendlichen für bestimmte Handwerkerberufe.

Das Angebot an Jobs für qualifizierte Handwerker steigt auf dem Portal seit 2016 jedes Jahr um mehrere Prozent, die Zahl der Reaktionen auf die Angebote sinkt indes ständig. Die Firmen monieren zudem die sehr niedrige Qualifikation der Bewerber.

Foto: stockimages / freedigitalphotosFoto: stockimages / freedigitalphotos Die Nachfrage nach Handwerkern sei unter den Firmen schon eine Zeit lang sehr groß, teilte Michal Novák von Profesia.cz am Donnerstag mit. Was die auf dem Server veröffentlichten Jobangebote anbelangt, am stärksten gestiegen sei die Nachfrage nach Schweißern, Werkzeugmachern, Elektrikern, Automechanikern und Maurern, sagte Novák. Die allgemeinen Zahlen vom gesamten Arbeitsmarkt bestätigen seinen Worten zufolge, dass es zudem an Tischlern und Installateuren mangelt.

Das Statistikamt stellte im Juli dieses Jahres eine Studie vor, in der darauf aufmerksam gemacht wurde, dass in Tschechien viele Menschen über 50 Jahre ökonomisch sehr aktiv sind. Eben Männer in dieser Alterskategorie arbeiten der Studie zufolge am häufigsten als Handwerker, als Bedienung von Maschinen oder als Monteure.