Große Geschäfte nach Weihnachten wieder geöffnet

Zwischen den Feiertagen locken die Händler auch in Tschechien mit Preisrabatten.

Foto: ČTK / Michal KamarytFoto: ČTK / Michal Kamaryt Am Donnerstag sind in Tschechien auch große Läden wieder geöffnet, die laut Gesetz während der Feiertage schließen mussten. Die Geschäfte bemühen sich mit Sonderpreisen, Kunden wieder anzulocken und die Saisonartikel loszuwerden. Die Nachrichtenagentur ČTK hat sich bei einigen großen Läden und Supermarktketten informiert.

Die Spielwarenläden Bambule und Sparkys versprechen, die Preise um bis zu 60 Prozent zu senken. Die Elektronik-Fachmarktkette Electro World bietet beispielsweise mehrere Tausend Produkte billiger als vor Weihnachten an. Dazu gehören einem Sprecher der Firma zufolge Telefone, Fernsehgeräte, Computer, Spielkonsolen, Haushaltsgeräte und viele weitere Warenkategorien.

Foto: Lenka ŽižkováFoto: Lenka Žižková Zu Sonderpreisen verkaufe man Süßigkeiten, Kosmetik, Spielzeug, kleine Elektronik und weitere Konsumgüter, teilte die Supermarktkette Albert am Donnerstag mit. Die Hypermarktkette Tesco lockt mit Rabatten auf Haushaltsbedarf, Elektronik, Bekleidung und Kosmetik. Wie der Tesco-Manager für Konsumgüter, Aleš Pavlík, am Donnerstag erklärte, sind die Rabatte nach Weihnachten bei den Kunden sehr beliebt. Dazu trage auch die größere Ruhe beim Einkaufen als vor den Feiertagen bei, so der Manager.

Um bis zu 50 Prozent fallen die Preise bei ausgewählten Waren aus der Winterkollektion in den Läden C&A Mode. Die Sprecherin der Firma Veronika Kovaříková teilte mit, bis Ende Dezember seien alle Mäntel und Winterjacken um 30 Prozent billiger.

In der Zeit um Weihnachten melden Einkaufszentren ihre höchsten Besucherzahlen. Das Zentrum Vaňkovka in Brno / Brünn rechnet beispielsweise zu Ende dieses Jahres mit mehr als 14 Millionen Kunden. Während normalerweise durchschnittlich 40.000 Besucher pro Tag dorthin kommen, sind es zu Weihnachten doppelt so viele.