Granette & Starorežná will Spirituosen in USA und China verkaufen

29-12-2016

Die Firma Granette & Starorežná ist der größte Spirituosenproduzent mit tschechischem Kapital. Das Unternehmen möchte sich im kommenden Jahr auf den Märkten in China, Japan, auf den Philippinen und in den USA durchsetzen.

Foto: ČT BrnoFoto: ČT Brno Der Exportanteil am Gesamtverkauf der Firma beträgt rund acht Prozent. Bisher exportiert das Unternehmen seine Produkte in 15 Länder, davon am meisten nach Australien und in die Slowakei. Der Exportmanager von Granette & Starorežná, Jan Doležel, erklärte am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK, die Firma wolle sich auf starke Märkte konzentrieren, wo man mit Wachstumspotenzial rechnen könne. Die Philippinen gehören dem Manager zufolge zu den fünf Ländern der Erde mit dem größten Whiskyverbrauch. In der ersten Hälfte 2017 will der tschechische Spirituosenproduzent eine Analyse der Märkte in den einzelnen Ländern und die erforderlichen Genehmigungen für den Export dorthin auf dem Tisch haben. Die ersten Produkte könnte die Firma dann in der zweiten Hälfte des Jahres in die genannten Länder ausführen, meint Doležel.

Foto: Google Street ViewFoto: Google Street View Die Firma Granette & Starorežná entstand 2011 durch den Zusammenschluss der beiden führenden Spirituosen-Produzenten in Tschechien, Granette und Starorežná Prostějov. Die Jahresproduktion beträgt rund 120.000 Hektoliter Alkoholgetränke. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Ústí nad Labem / Aussig, gebrannt wird im mährischen Prostějov / Proßnitz. Die Anfänge der früher selbständigen Firma „Starorežná Prostějov“ reichen bis in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurück. Damals wurde dem Adligen Wilhelm von Pernstein das Recht zugesprochen, in seinem „Haus zum Grünen Baum“ Malz, Bier und Alkohol zu brennen.

29-12-2016