250 Brauereien beim Bierfestival in Budweis

Über 200 Produzenten bewerben sich mit einer Rekordzahl von Biersorten um das „Goldene Biersiegel“ beim Festival in České Budějovice / Budweis.

Foto: Lenka ŽižkováFoto: Lenka Žižková Beim 29. Internationalen Bierfestival in Budweis werden sich 250 Brauereien präsentieren. Zum ersten Mal sind auch Bierproduzenten aus Israel und aus Zagreb dabei. Nach zwei Jahren wird das Bierfest wieder auf dem Messegelände veranstaltet. Dies teilte Festivaldirektor Alois Srb am Montag mit.

450 tschechische und ausländische Experten werden über die besten Biersorten in 33 Kategorien entscheiden. Diese werden mit dem „Goldenen Biersiegel“ ausgezeichnet. Die Siegerbiere aus den einzelnen Kategorien werden um den Hauptpreis, das „Weltbiersiegel“, streiten. Der Wettbewerb umfasst auch zwei Cider-Kategorien.

Im Pavillon Z werden alle großen tschechischen Brauereien vertreten sein. Sie werden dabei neue Biersorten und Spezialbiere vorstellen, die sie in der Sommersaison verkaufen werden. Srb zufolge werden auch zahlreiche Mikrobrauereien, die in der Öffentlichkeit weniger bekannt sind, ihr Angebot präsentieren. Am Wettbewerb nehmen unter anderem Bierproduzenten aus Belgien, Brasilien, Chile, Irland, Japan, Mexiko, Österreich, Russland und Spanien teil. Angemeldet seien 20 Brauereien aus der Slowakei und acht aus Deutschland, sagte Srb. Die Fußballfans werden sich seinen Worten zufolge zweifelsohne über die Teilnahme der Bierbrauerei Damm aus Barcelona freuen, die den dortigen Fußballklub (FCB) unterstützt. Unter den Bewerbern um das Goldene Biersiegel sei auch die Bierbrauerei aus Dolinsk auf der Insel Sachalin, informierte Srb.

Das Bierfestival findet vom 11. bis 16. Februar auf dem Messegelände in Budweis statt. Die Veranstalter rechnen damit, dass rund 4500 Menschen das Bierfest besuchen werden.