Wie Fahrradfahren, nur viel höher

03-04-2019

Wie Iron Man mit einem Spezialanzug durch die Luft fliegen – das wollte auch Richard Browning. Der Brite baute sich deshalb seinen eigenen Düsenanzug. Am Dienstag hat er ihn in Prag über der Moldau ausprobiert.

Richard Browning (Foto: Vojtěch Koval, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Richard Browning (Foto: Vojtěch Koval, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Erst konnte man lautes Brausen hören, und dann kam das Staunen. Am Dienstag dürften viele Prager und Besucher der Stadt verwundert ihre Augen gerieben haben. Denn nahe der Sofieninsel drehte ein Mann mit Düsenanzug seine Runden über der Moldau – ganz wie Iron Man im gleichnamigen Hollywood-Streifen. Aber keine Angst, die Welt musste in Prag nicht gerettet werden. Hinter dem Ganzen steckte nämlich der britische Erfinder Richard Browning:

„Man ist mit dem Anzug in jeder Hinsicht absolut frei. Man kann sich in fast beliebiger Geschwindigkeit in jede Richtung bewegen. Das klingt jetzt vielleicht etwas verrückt, aber es ist ein bisschen so wie Fahrradfahren. Man denkt nicht groß darüber nach, ob man irgendwie vorwärtskommt oder sich in die Kurve legt. Man schaut nur in die gewünschte Richtung, und schon ist man unterwegs. Mit dem Anzug hier ist es genau dasselbe, nur eben dreidimensional.“

Tatsächlich ist Browning in seinem schwarzen Düsenanzug auch weniger heldenhaft als der Superheld Tony Stark in seinem gold-roten High-Tech-Gewand. Der britische Tüftler schaut vielmehr aus wie eine große Fliege, die über den begeisterten Zuschauern schwebt.

Richard Browning (Foto: Vojtěch Koval, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Richard Browning (Foto: Vojtěch Koval, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Richard Browning leitet das Luftfahrt-Unternehmen Gravity Industries. Der Düsenanzug sei da eher so eine Spielerei, meint der Ingenieur. Eine Serienproduktion ist also noch nicht geplant. Getauft hat der Entwickler das Projekt Daedalus – muss man da aber nicht eher Angst haben, wenn man das Schicksal des griechischen Namenspatrons bedenkt?

„Jeden Flug, bei dem ich einen guten Start hinbekomme, nicht abstürze und trocken bleibe, bezeichne ich als erfolgreich“, meint Browning mit einem Lachen.

Daedalus ist das Aushängeschild von Gravity Industries beim diesjährigen Innovations-Treff SingularityU Summit in Prag. Davor präsentierten die britischen Erfinder ihren Fluganzug bereits in 70 weiteren Städten. In Tokio eröffnete Richard Browning damit sogar ein Baseball-Spiel. Bei seinem Rundflug über die Moldau freute sich der Adrenalin-Junkie aber über eine ganz besondere Begleitung:

„Die Enten hier waren für mich neu, mit denen bin ich bisher noch nicht geflogen. Insgesamt war mein Flug hier ein großer Spaß, so unter der Brücke hindurch und über den Paddelbooten. Aber von den Enten habe ich mich echt mitreißen lassen.“

Ein praktischer Nutzen des Düsenanzugs fällt Richard Browning aber dann doch noch ein. Man könne damit ja Rennen wie bei der Formel 1 veranstalten, meint der Flugpionier, bevor er sich wieder in die Lüfte schwingt.

03-04-2019