Tomáš Souček ist Fußballer des Jahres

23-03-2020

Am Sonntagabend wurde der tschechische Fußballer des Jahres gekürt. Zum ersten Mal in seiner Sportlerkarriere konnte sich der Mittelfeldspieler Tomáš Souček von West Ham United bei der Umfrage durchsetzen.

Tomáš Souček (Foto: Tadeáš Bednarz, CC BY-SA 4.0)Tomáš Souček (Foto: Tadeáš Bednarz, CC BY-SA 4.0) Tomáš Souček feierte seine bisher größten Erfolge in den vergangenen beiden Spielzeiten mit Slavia Prag. In der Europa League besiegte der rot-weiße Traditionsverein zuerst Genk sowie anschließend Sevilla und unterlag erst im Viertelfinale gegen Chelsea. In der tschechischen Liga und im Landespokal trug Souček mit elf Toren zum Double seines Vereins bei. Besonders das Pokal-Finale war für den Mittelfeld-Star ein Erlebnis:

„Für mich war das reine Euphorie, denn wir haben im Finale Sparta besiegt. Damit haben wir unser größtes Ziel in dieser märchenhaften Saison erreicht.“

Souček spielte im Sommer hervorragend weiter. Auch dank ihm konnten sich die Slavia-Kicker nach zwölf Jahren endlich wieder über den Einzug in die Gruppenphase der Champions League freuen. In den Spielen gegen Inter Mailand, Borussia Dortmund und den FC Barcelona gelang es Souček, zwei Tore zu schießen.

„Es ist eine herrliche Erinnerung. Als Kapitän der Mannschaft gegen Messi zu spielen, ist ein Gefühl, das man kaum beschreiben kann. Davon hätte ich früher nur träumen können. Aber das Spiel bereitete mir viel Freude.“

Souček gehörte im vergangenen Jahr zudem zu den wichtigsten Stützen der tschechischen Nationalmannschaft. In der EM-Quali hat der Mittelfeldspieler keine einzige Minute auf dem Platz gefehlt. Er war auch beim Testspiel gegen Brasilien dabei. Seine Leistungen weckten die Aufmerksamkeit ausländischer Vereine. Im Januar dieses Jahres verlieh ihn Slavia an West Ham United. Zum Ende der Saison besteht die Option, dass er ab dem Sommer dauerhaft in der Premier League kicken wird. Als er Slavia verließ, sagte Souček:

Stadion West Ham (Foto: EG Focus, Flickr, CC BY 2.0)Stadion West Ham (Foto: EG Focus, Flickr, CC BY 2.0) „Ich finde den Schritt richtig, denn ich möchte meine Möglichkeiten im Ausland ausprobieren. Außerdem mochte ich die Premiere League schon als Kind am liebsten. West Ham ist ein Londoner Traditionsverein mit einem schönen Stadion. Für mich ist es eine große Herausforderung.“

Nun wurde Tomáš Souček zum tschechischen Fußballer des Jahres gekürt. Als er mit seinem Sport angefangen habe, blickte er zu all den Spielern auf, die diesen Titel gewonnen hätten, so der Mittelfeldspieler in einer Videobotschaft. Die traditionelle Gala musste in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nämlich entfallen. Er habe vor allem Pavel Nedvěd, Tomáš Rosický und Petr Čech bewundert, fügte der 25-Jährige hinzu:

„Schon als ein kleiner Junge habe ich davon geträumt, mich im Fußball durchzusetzen. Ich wollte in der ersten Liga oder im Ausland spielen. Dass ich in der Umfrage siegen würde, hätte ich nie gedacht. Ich schätze das sehr, und die Anerkennung verleiht mir Kraft für die nächsten Jahre.“

Jindřich Trpišovský (Foto: Wjatscheslaw Jewdokimow, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0)Jindřich Trpišovský (Foto: Wjatscheslaw Jewdokimow, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0) Souček erhielt in der Umfrage 760 Punkte. Der Sieger vom vergangenen Jahr, FC Sevillas Torhüter Tomáš Vaclík, belegte mit 461 Punkten den zweiten Platz. Rang drei sicherte sich Vladimír Darida von Hertha BSC Berlin mit 186 Punkten.

In der Umfrage, die vom Tschechischen Fußballverband durchgeführt wird, wurde Jindřich Trpišovský zum Trainer des Jahres gewählt. Der Coach von Slavia Prag kommentierte das so:

„Ich denke, dass dies der Höhepunkt eines schönen Wegs ist, auf dem Slavia zwei weitere Trophäen gewonnen hat. Ich möchte allen Spielern danken. Denn ich sage immer, dass sie wichtiger sind als die Trainer. Ohne Spieler wäre kein Sieg möglich.“

Der Slavia-Trainer gewann die Umfrage mit 542 Punkten vor dem tschechischen Nationalcoach Jaroslav Šilhavý, der 348 Punkte erhielt.

Zum Talent des Jahres wurde der 17-jährige Sparta-Stürmer Adam Hložek gekürt. Fußballerin des Jahres wurde wiederum die Mittelfeldspielerin Kateřina Svitková von Slavia Prag.

23-03-2020