Staatskapelle Dresden eröffnet Musikfestival Dvořákova Praha

02-09-2016

In den kommenden drei Wochen kommen mehrere renommierte Musiker, Orchester und Kammerensembles nach Prag, um vor allem Antonín Dvořáks Werke zu spielen. Denn am kommenden Montag wird das internationale Festival Dvořákova Praha (Dvořáks Prag) eröffnet.

Marek Vrabec (Foto: Jan Sklenář, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Marek Vrabec (Foto: Jan Sklenář, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Dvořákova Praha (Dvořáks Prag) ist eines der am besten besuchten Festivals in Tschechien, auch wenn es noch keine lange Geschichte hat. Marek Vrabec ist seit 2013 künstlerischer Leiter der Festspiele:

„Das Festival ist eine Huldigung an den Komponisten, der der beste Botschafter der Tschechen in der Musikwelt ist. Er hat der tschechischen Musik den Weg zu Weltruhm gezeigt. Es freut mich sehr, dass das Festival mit einem Konzert der Staatskapelle Dresden mit dem Dirigenten Christian Thielemann eröffnet wird. Er wird zum ersten Mal in Prag auftreten. Das Residenzorchester von Dvořáks Prag ist die Tschechische Philharmonie. Ihr erstes Konzert hatte sie 1896 im Prager Rudolfinum eben unter der Leitung von Antonín Dvořák gespielt.“

Jiří Bárta (Foto: YouTube)Jiří Bárta (Foto: YouTube) Beim Festival wird zudem das London Symphony Orchestra unter der Leitung von Gianandrea Noseda auftreten. Gemeinsam mit dem tschechischen Cellisten Jiří Bárta steht dabei Dvořáks Konzert h-Moll auf dem Programm. Ein weiterer renommierter Dirigent, Antonio Pappano, leitet das Abschlusskonzert.

Im Rahmen der Serie „Dvořák Collection“ erklingen in diesem Jahre alle sinfonische Dichtungen und Konzertouvertüren des Komponisten. Des Weiteren spielen die Tschechischen Philharmoniker zusammen mit der namhaften US-amerikanischen Violinistin Hillary Hahn. Und um bei der Geige zu bleiben: Der lettische Violinist Gidon Kremer kommt mit dem Ensemble Kremerata Baltica nach Prag. Zu der Reihe Kammermusik gehört auch ein Liederkonzert des tschechischen Tenors Pavel Černoch. Der mehr im Ausland als hierzulande bekannte Sänger wird unter anderem Dvořáks Liederzyklus „Zypressen“ vortragen. Pavel Černoch:

Pavel Černoch (Foto: YouTube)Pavel Černoch (Foto: YouTube) „Ich sehe das aus zwei Aspekten. Der erste besteht darin, dass es für mich eine Herausforderung ist, Lieder zu singen. Denn ich bin als Opernsänger etabliert und habe Erfahrungen nicht nur mit dieser Art Gesang, sondern auch mit dem Schauspiel auf der Bühne. Das Liederkonzert ist etwas ganz anderes. Ich bin leicht nervös und sehr neugierig darauf, wie ich das meistern werde, aber ich freue mich darauf sehr. Der zweite Aspekt besteht darin, dass das Konzert sozusagen zu Hause in Prag stattfindet. Ich singe sehr selten hier. Die Festivalveranstalter haben mein Konzert sehr gut propagiert, und das verpflichtet mich. Eigentlich habe ich viel mehr Lampenfieber, als wenn ich in Berlin, München oder London auftrete.“

Ivo Kahánek (Foto: Jakub Čížek, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Ivo Kahánek (Foto: Jakub Čížek, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Das Konzert von Pavel Černoch wird vom tschechischen Pianisten Ivo Kahánek begleitet. Es findet am 11. September im Agneskloster statt. Das Festival Dvořáks Prag läuft von 5. bis 24. September. Als Festivalouvertüre gibt es am Sonntag die Möglichkeit, mit einem historischen Zug nach Nelahozeves, den Geburtsort des Komponisten, zu reisen und dort ein Konzert zu besuchen.

02-09-2016