Radio Prag wird zu Radio Prag International

30-08-2019

Der Auslandssender des Tschechischen Rundfunks feiert seinen 83. Geburtstag. Erstmals haben wir uns am 31. August 1936 um genau 10 Uhr an unsere ausländischen Hörerinnen und Hörer gewandt. Die Auslandsprogramme wurden zunächst aber nicht unter dem heutigen Namen Radio Prag ausgestrahlt. Vor dem Zweiten Weltkrieg meldete man sich als „Tschechoslowakischer Kurzwellensender Prag“. Nach dem Krieg wurden unterschiedliche Namen je nach Sendesprache genutzt: Sender Prag, Hier Prag – Tschechoslowakei, Es spricht Prag, Tschechoslowakischer Rundfunk – Sendungen für Afrika und so weiter.

Foto: Ondřej TomšůFoto: Ondřej Tomšů Nun haben wir uns entschieden, mit dem Namen unseres Senders die Ausrichtung auf die ausländischen Hörerinnen und Hörer zu betonen. Daher nutzen wir ab jetzt den Namen Radio Prague International beziehungsweise auf Deutsch: Radio Prag International. Unser Programm wird auch weiterhin in sechs Sprachen ausgestrahlt, das heißt in Englisch, Russisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und für Tschechen im Ausland auch in Tschechisch.

Seit 1936 hat sich bei Radio Prag manches verändert. Einst haben wir vor allem auf Kurzwelle gesendet. Heute ist unser wichtigstes Medium das Internet, in dem unsere Beiträge zum Lesen und zum Anhören zur Verfügung stehen. In der letzten Zeit drehen wir für Sie immer mehr Videos und stehen in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram mit Ihnen im Kontakt.

Zum 83. Jahrestag haben wir für unsere Hörerinnen und Hörer eine Erweiterung unserer Produktion um themenbezogene Podcasts vorbereitet. Ein Flaggschiff der Herbstsaison wird die Podcast-Serie „In their Own Words – voices that shaped Czech history“ in englischer Sprache sein. In Zukunft wollen wir unser Angebot an Podcasts in allen Sprachversionen erweitern.

30-08-2019