Prager Weihnachtsmarkt wird feierlich erleuchtet

29-11-2019

In einigen Stadtteilen Prags haben die Weihnachtsmärkte teils schon geöffnet. Der große zentrale Markt auf dem Altstädter Ring startet jedoch erst am Samstag. Und zwar mit einem neuen Design der Verkaufsstände sowie natürlich der feierlichen Erleuchtung des Weihnachtsbaumes.

Prager Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring (Foto: Barbora Němcová)Prager Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring (Foto: Barbora Němcová)

Weihnachtsbaum auf dem Altstädter Ring (Foto: ČTK / Roman Vondrouš)Weihnachtsbaum auf dem Altstädter Ring (Foto: ČTK / Roman Vondrouš) Bereits am vergangenen Sonntag wurde der Weihnachtsbaum für Prag gefällt. Die Stech-Fichte kommt aus dem Städtchen Semily / Semil in Nordböhmen, konkret von einem Privatgrundstück. Sie ist 29 Meter hoch. Und Kinder aus der örtlichen Grundschule durften am Sonntag noch schnell das Alter des Baumes zählen – zusammen mit dem Holzfäller Jiří Vorlíček. Den Jahresringen nach sind es 56 Jahre, so wurde es auch von einem Notar festgehalten.

In der Nacht auf Dienstag wurde das fünf Tonnen schwere Gewächs dann nach Prag gebracht. Später am Tag begann das Schmücken des Baumes. Martin Hozák ist Chef der Firma Taiko, die den Weihnachtsmarkt veranstaltet:

„Das Baumschmücken ist eine schwierige und zeitaufwendige Arbeit, deswegen stehen uns zwei Hebebühnen zur Verfügung. Vier Tage und Nächte dauert es, mehrere Zehntausend Lämpchen anzubringen. Dabei wird praktisch jeder Ast mit den Lichtern umwickelt und mit Schmuck eingedeckt, so dass es auch wirklich Eindruck macht.“

Der Weihnachtsbaum bildet das Zentrum des Marktes auf dem Altstädter Ring. Drum herum stehen die zahlreichen Stände, die nun aber in neuem Glanz erstrahlen, wie Hozák mit Stolz sagt.

Foto: Jsvab, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0Foto: Jsvab, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0 „Die große Neuerung besteht darin, dass die Stände von Grund auf renoviert wurden. Sie schauen sehr schön aus. Bis zu sechs Stände bilden dann immer eine ‚Hütte‘. Insgesamt sind es 18 Häuschen plus einige Einzelstände, so dass wir auf rund 90 Stände kommen“, so der Organisator.

Am Freitagabend soll alles vorbereitet sein, so dass am Samstagnachmittag der Startschuss erfolgen kann – respektive das feierliche Anknipsen der Beleuchtung an der Weihnachtsfichte. Jan Chabr von der Top 09 ist Prager Stadtrat:

„Das geschieht um 16.30 Uhr. Allerdings wiederholen wir, wie in den vergangenen Jahren auch, dieses Anknipsen in regelmäßigen Abständen. Das geschieht immer um halb, damit die Vorführungen der Astronomischen Uhr am Altstädter Rathaus nicht gestört werden. Das heißt, um 16.30 Uhr, 17.30 Uhr, 18.30 Uhr und so weiter können sich die Prager und die Besucher der Stadt anschauen, wie der Weihnachtsbaum erleuchtet wird.“

Und das jeden Tag bis zum Ende des Weihnachtsmarkts an Dreikönig. Außerdem gibt es eine Bühne auf dem Altstädter Ring, auf der über 170 Darbietungen geplant sind.

29-11-2019