"Lange Nacht am Czechpoint" in Berlin

30-04-2004

Nicht nur die EU-Osterweiterung als solche, sondern auch der EU-Beitritt der Tschechischen Republik ist auch in den alten Mitgliedsstaaten ein Grund zum Feiern. Wer zum Beispiel in Berlin mit den tschechischen Nachbarn feiern will, der ist zu der so genannten "Langen Nacht am Czechpoint", das heißt im Tschechischen Zentrum in Berlin, eingeladen.

BerlinBerlin Empfangen wird der Besucher von einer Dame auf Stelzen. Im Zentrum erwarten ihn Fotografien des Klassikers der tschechischen Avantgarde-Fotografie Josef Sudek, die Designprodukte der 30er-Jahre zeigen. Nach der Vernissage verwandelt sich die Galerie in eine gemütliche Teestube. Für das Programm der "Langen Nacht" sorgt vor allem die populäre Band Cechomor mit mährischen Volksliedern und böhmischen Jahrmarktgesängen. Das Pantomimen- und Puppentheater Divadlo Continuo, das in Südböhmen zuhause ist, spielt im Verlauf des Abends mehrere kleine Stücke auf der Friedrichstraße beim ehemaligen Checkpoint zwischen Ost- und Westberlin. Tschechische Künstler werden auch auf einem Straßenfestival am Pariser Platz auftreten.