Karel Gott, der bekannteste tschechische Schlagerexport, ist 70 Jahre jung

Er produzierte etwa 120 Alben, die sich in zweistelliger Millionenhöhe verkauften. Er gewann 34 Mal den renommierten Sängerwettbewerb „Zlatý slavík“ (Die goldene Nachtigall). Unzähligen Hitparaden-Platzierungen weltweit steht aber nun eine genaue Zahl gegenüber. Karel Gott, der wohl berühmteste und erfolgreichste tschechische Sänger, ist 70 Jahre alt.

Karel Gott (Foto: ČTK)Karel Gott (Foto: ČTK) Eigentlich wollte Karel Gott, mit bürgerlichem Namen Karel Gottar, Maler werden. Das war in den 50er Jahren. Statt der Kunstakademie wurde es dann eine Elektrikerlehre. Seine Gesangsleidenschaft brachte ihn dann aber ab 1958 auf die Bühnen diverser Prager Tanzkaffees, wo er gleich auffiel. Es folgte ein Gesangsstudium am Prager Konservatorium, die ersten Singleveröffentlichungen Mitte der 60er und schon bald der Durchbruch.

Mit „Lady Karneval“ hatte Karel Gott Ende der 60er Jahre auch in Deutschland großen Erfolg. Aus dem verhinderten Maler und dem Jungen mit der Elektrikerlehre wurde der „Sinatra des Ostens“ und die „Goldene Stimme aus Prag“. Gott sang zwar unter anderem auf Französisch, Italienisch, Russisch, Hebräisch, Romani, Ungarisch und so weiter. Seine Lieder auf Tschechisch und Deutsch aber waren und sind am erfolgreichsten. In Deutschland wohl am bekanntesten ist der von Karel Gott gesungene Titelsong der Zeichentrickserie Biene Maja.

Wegen seiner Zusammenarbeit mit der Kommunistischen Partei der damaligen Tschechoslowakei nicht unumstritten, ist Karel Gotts Popularität in Tschechien dennoch nahezu ungebrochen. Darüber hinaus ist er nach wie vor der tschechische Schlagerexport schlechthin. Aber im vergangenen Jahr erst machte Schnulzensänger Gott einen Ausflug in andere musikalische Gefilde. Mit dem deutschen Rapper Bushido nahm er das Duett „Für immer jung“ auf, das es immerhin auf Platz 5 der deutschen Hitparaden brachte.

Die jungen Leute fänden die Botschaft des Berliner Skandal-Rappers einfach cooler als einen erhobenen Lehrerzeigefinger, sagt Karel Gott. Dennoch stecke in Bushidos Text eine Menge Lebensweisheit, findet der nun 70 Jährige Jubilar

„Seine Geschichte ist ziemlich hart und kein Spaziergang durch den Park. Und er hat sich vorgestellt, dass ich als ‚ätherischer Tenor’ diesen Refrain singe: ‚Für immer jung’. Aber natürlich ist nichts für immer.“

Seine vierte Tochter, die erst im Mai 2008 zur Welt kam, dürfte Karel Gott aber vorerst jung und frisch halten. Herzlichen Glückwunsch, zum 70. sagt Radio Prag!