Jára-Cimrman-Theater trauert: Mitbegründer Ladislav Smoljak gestorben

Man würde in Tschechien kaum jemanden finden, der sich an keines der berühmten Zitate aus den Theaterstücken über Jára Cimrman erinnern würde. Die Theaterstücke genauso wie viele Filmkomödien stammen aus der Feder des Autorenduos Smoljak – Svěrák. Am Sonntag ist der Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor Ladislav Smoljak im Alter von 78 Jahren gestorben.

Ladislav Smoljak (Foto: ČTK)Ladislav Smoljak (Foto: ČTK) Ladislav Smoljak war ein Multitalent: Er schrieb Drehbücher, Theaterstücke, führte Regie und spielte im Theater sowie in Filmen. Sein ungewöhnlicher Humor sprach viele an. Wegweisend für Smoljak und sein späteres Schaffen war ein Treffen mit Zdeněk Svěrák. In den 60er Jahren dachten sich beide die fiktive Figur des vergessenen Genies Jára Cimrman aus und gründeten das Jára-Cimrman-Theater. Für das Theater schrieben sie 15 Stücke, in denen sie selbst auch spielten. Alle diese Stücke haben dasselbe Thema: die Erforschung des umfangreichen und vielfältigen Werks von Jára Cimrman. Sie bestehen immer aus einem pseudo-wissenschaftlichen Seminar und einem Stück aus Cimrmans Feder. Zdeněk Svěrák erinnert sich an die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund Smoljak:

Zdeněk Svěrák und Ladislav Smoljak (Foto: ČTK)Zdeněk Svěrák und Ladislav Smoljak (Foto: ČTK) „Wir haben wirklich alles gemeinsam geschrieben. Bei jeder Zeile der Theaterstücke war immer auch der andere dabei. Láďa war rastlos unermüdlich, und das bei allem, was er tat. Er hat geschuftet und auch viel durchgehalten. Es war, als ob uns etwas gesagt hätte, dass unser Stück ´Der tschechische Himmel´, das 2008 die Premiere hatte, das letzte war. Es war auch das letzte Stück, in dem Láďa noch am 27. Mai gespielt hat. ´Der tschechische Himmel´ scheint fast symbolisch zu sein. Ich meine, dass er dort jetzt schon aufgenommen wurde.“

Film „Aktion Kugelblitz“Film „Aktion Kugelblitz“ Ladislav Smoljak konnte nicht Regie studieren, auch wenn das immer sein Traum war. Nach dem Physik- und Mathematik-Studium arbeitete er einige Jahre lang als Lehrer – ähnlich wie Svěrák, der einst Tschechisch unterrichtete. Als Drehbuchautoren sind beide populär geworden beispielsweise mit den Filmkomödien „Häuschen im Grünen gesucht“, „Aktion Kugelblitz“ oder auch „Lauf, Ober, lauf!“, bei dem Smoljak schon Regie führte.

Ladislav Smoljak im Film „Häuschen im Grünen gesucht“Ladislav Smoljak im Film „Häuschen im Grünen gesucht“ Während des Kommunismus hatten es Smoljak und Svěrák nicht einfach. Auch wenn sie in ihren Stücken die unmittelbare politische Satire gemieden haben, sahen die Zensoren in den Anspielungen an die österreichisch-ungarischen Verhältnisse Parallelen mit der damaligen Situation. Das Theaterensemble musste oft von einem Ort zum anderen ziehen, aber das Publikum hat ihre „Cimrmani“ immer gefunden. Ladislav Smoljak unterstützte 1989 von Anfang an die Proteste gegen das kommunistische Regime. Er setzte sich auch später mit der politischen Situation auseinander. 2005 unterschrieb er beispielsweise die Petition, die das Verbot der Propagierung kommunistischer Symbole unterstützen sollte. Smoljak hielt sich selbst für einen stark ökologisch orientierten Menschen und unterstützte die Partei der Grünen.

Ladislav Smoljak (in der Mitte) auf der Bühne des Jára-Cimrman-Theaters (Foto: ČTK)Ladislav Smoljak (in der Mitte) auf der Bühne des Jára-Cimrman-Theaters (Foto: ČTK) Neben dem Jára-Cimrman-Theater, das zu einer Kultszene für drei Generationen von Tschechen geworden ist, gründete Smoljak noch das Studio Láďa, für das er einige historische Stücke schrieb.

„Wenn ich darüber nachdenke, wo ich mich immer am wohlsten gefühlt habe, so war es im Jára-Cimrman-Theater“, sagte Smoljak 1997 gegenüber dem Tschechischen Fernsehen.