Internationales Filmfestival in Karlsbad geht am Samstag zu Ende

09-07-2004

Vor einer Woche hat sich die westböhmische Kurstadt Karlovy Vary / Karlsbad in eine Filmmetropole von Weltrang verwandelt. Am Samstag geht die Abschlussveranstaltung des 39. Internationalen Filmfestivals Karlsbad über die Bühne. Markéta Maurova ist vor Ort und berichtet über die letzten Höhepunkte:

John Cleese (Foto: CTK)John Cleese (Foto: CTK) Das Festival nähert sich langsam seinem Ende. So ist auch bereits jener Gast in Karlovy Vary / Karlsbad eingetroffen, der am feierlichen Abschlussabend persönlich eine Filmvorführung präsentieren wird. Der Streifen heißt "Shrek 2", ist ein Zeichentrickfilm und knüpft an seinen erfolgreichen Vorgänger "Shrek 1" an, der vor einigen Jahren in Karlsbad gespielt wurde. Der Festivalgast, der einer der Figuren seine Stimme leiht, ist der britische Schauspieler John Cleese.

Hierzulande ist Cleese vor allem als Mitglied der beliebten Komikertruppe Monty Python bekannt, deren Humor in Tschechien auf fruchtbaren Boden fällt. Auch die Pressekonferenz mit John Cleese war in einem sehr witzigen Ton gehalten. Der Schauspieler und Drehbuchautor hat dabei unter anderem verraten, wie einst ein Sketch geschrieben wurde, in dem von tschechoslowakischem Schafkäse die Rede war. Cleese kündigte auch an, bald eine Website starten zu wollen, auf der er seinen Fans kleine Sketches und Stories - eigentlich ein "kleines Fernsehen" - anbieten will. In diesem Zusammenhang kritisierte er die heutige Lage der TV-Gesellschaften, die nicht von Fernsehleuten, sondern von Marketingleuten beherrscht würden.

Shrek 2Shrek 2 Das Festivalleben läuft nach Plan. Jeden Tag werden zwei bis drei Filme im Wettbewerb gezeigt. Am Donnerstag war es unter anderem die italienische Geschichte "Certi bambini", auf Deutsch etwa "Solche Kinder". Sie erzählt über kleine Kinderverbrecher in den Straßen von Neapel. Die Regisseure des Films, die Zwillinge Andrea und Antonio Frazzi, haben nicht mit Schauspielern gearbeitet, sondern mit einfachen Kindern aus Neapel, für die diese Filmgeschichte die alltägliche Realität ist, in die sie nach den Dreharbeiten wieder zurückkehrten.

Im Programm des letzten Tages vor der Bekanntgabe der Sieger stehen noch zwei Filme: Der indische Streifen "Raincoat", also "Der Regenmantel", und der japanische Film "Kono Yo no Soto e", etwa "Weg von dieser Welt". Die feierliche Preisübergabe wird am Samstagabend stattfinden.

09-07-2004