In Tschechien startet große Vogelzählung

10-01-2020

Eine Woche lang sollen die Tschechen wieder die heimische Vogelwelt beobachten. Die Tschechische Gesellschaft für Ornithologie hat nämlich zum zweiten Mal zu einer landesweiten Vogelzählung aufgerufen.

Foto: Bernd Marczak, Pixabay / CC0Foto: Bernd Marczak, Pixabay / CC0

Foto: Tomasz Proszek, Pixabay / CC0Foto: Tomasz Proszek, Pixabay / CC0 Ab Freitag hält ganz Tschechien wieder die Augen auf nach Amsel, Drossel, Fink und Star. Am 10. Januar startet erneut die Vogelzählung, die in jedem Jahr von der Gesellschaft für Ornithologie organisiert wird. Dabei muss man nur die Futterkrippe im eigenen Garten oder im nahegelegenen Stadtpark eine Stunde lang ein bisschen genauer beobachten. Die Vogelkundlerin Dita Hořáková erklärt, wie das Ganze funktioniert:

„Auf unseren Webseiten finden sich viele Materialien zur Vogelzählung, allen voran der Erfassungsbogen. Diesen kann man ganz einfach ausdrucken. Dort sind zwölf Vogelarten abgebildet, die am häufigsten die tschechischen Futterkrippen besuchen. Sollte aber mal ein unbekannter Vogel auf den Körnern landen, dann ist das auch nicht so schlimm. Dann trägt man einfach in der Spalte ‚Unbekannter Vogel‘ die entsprechende Anzahl ein.“

Dabei darf man aber nur jene Vögel zählen, die auch tatsächlich auf der jeweiligen Futterkrippe herumpicken. Vorbeifliegendes Federvieh kann man also gerne ignorieren. Die ausgefüllten Erfassungsbögen schickt man dann bis einschließlich 17. Januar an die Gesellschaft für Ornithologie zurück. Anschließend werden alle Ergebnisse ausgewertet. Das Ganze ist natürlich auch digital auf der Webseite der Institution möglich.

Die erste Tschechien-weite Vogelzählung fand erstmals im vergangenen Jahr statt. Damals hatten 14.000 Menschen an der Aktion teilgenommen. Dabei wurde die Kohlmeise mit Abstand am häufigsten gesichtet. Insgesamt 85 Prozent aller Beobachter gaben an, einen der Besucher mit dem blau-gelben Federkleid an ihrer Futterkrippe gesehen zu haben. Auf den Plätzen zwei und drei folgten schließlich der Feld- und der Haussperling.

 

Bei der Vogelzählung kann man natürlich auch mitmachen, wenn man nur in Tschechien zu Besuch ist. Die nötigen Unterlagen finden Sie zum Ausdrucken unter https://rozhl.as/3RG und digital unter https://rozhl.as/3RH.

10-01-2020