Gegenwartskunst bei Musikfestival in Litomyšl

26-06-2019

Auf dem Programm des Musikfestivals Smetanas Litomyšl stehen in diesem Jahr insgesamt 43 Musikveranstaltungen. Doch das Programm in der Unesco-Stadt Litomyšl / Leitomischl umfasst auch zahlreiche Kunstausstellungen.

Foto: Archiv Bohemain Heritage FundFoto: Archiv Bohemain Heritage Fund

Lenka Lindaurová (Foto: Tschechisches Fernsehen)Lenka Lindaurová (Foto: Tschechisches Fernsehen) Insgesamt 26 Ausstellungsprojekte begleiten das Festival, das zum 61. Mal in der Geburtsstadt von Bedřich Smetana veranstaltet wird. Der Großteil der Schauen konzentriert sich auf Gegenwartskunst. Lenka Lindaurová vom Bohemian Heritage Fund ist Kuratorin einer interessanten Ausstellung. Im Rahmen des Projektes MenArt haben besonders begabte Schülerinnen und Schüler mit international anerkannten tschechischen Künstlern zusammengearbeitet:

„Ich finde es wichtig, die Ausstellung nicht nur als die Präsentation von Schülerarbeiten wahrzunehmen. Wir möchten zeigen, wie Petr Nikl, Milan Cais und Maxim Velčovský ein Jahr lang mit begabten Nachwuchskünstlern zusammengearbeitet haben. Interessant an der Ausstellung ist, dass sie in den Räumlichkeiten der ehemaligen Druckerei August zu sehen ist. Das Gebäude stand lange Jahre leer und war baufällig. In Zukunft wird es in eine Galerie umgewandelt.“

Nikl, Cais und Velčovský haben jeder auf ihre Weise die Jugendlichen angeleitet. Petr Nikl hat seine Schüler bei der Arbeit an einer gemeinsamen Performance betreut. Cais unterstützte die künftigen Künstler einzeln bei der Suche nach einer ungewöhnlichen Bearbeitung eines Themas. Velčovský forderte die Teilnehmer des Projektes zu eigenem Engagement auf. Jeder sollte ein Problem finden, das ihn besonders stört, und es in der Form eines künstlerischen Transparents darstellen.

Aber nicht nur die frühere Druckerei, sondern die ganze Stadt Litomyšl mit ihren zahlreichen Galerien ist gerade an den Festivaltagen von Kunst belebt. Lenka Lindaurová:

„Als Pragerin muss ich zugeben, dass mehrere der Galerien hier großen Respekt genießen. Neben dem MenArt-Projekt veranstaltet der Bohemian Heritage Fund in der ehemaligen Bierbrauerei eine Ausstellung aus der Sammlung von David Železný. Unter dem Titel ,Kreise und Linien‘ wird eine Auswahl von vorwiegend abstrakten Werken gezeigt. Vertreten sind beispielsweise Magdalena Jetelová, Vladimír Kokolia und Jiří Kolář. Ich möchte zudem auf eine Ausstellung aus dem Werk von Zorka Ságlová aufmerksam machen. Ihre Gemälde, Tapisserien und Fotografien sind in der Miroslav-Kubík-Galerie zu sehen. Ságlová war Schwester des Underground-Dichters Ivan Magor Jirous. Einladen möchte ich alle auch zu einer Petr-Nikl-Ausstellung in der Pakosta-Galerie. Dieser Ausstellungsraum ist dadurch interessant, dass der Besucher ihn nicht betritt, sondern durch ein Schaufenster nur hineinschaut.“

Kunstausstellungen sind aber nicht nur direkt in Litomyšl zu sehen, sondern auch in der Umgebung der Stadt. „Prolínání“ (Permartion) nennt sich zum Beispiel eine Schau in der White Gallery in Osík.

Die Ausstellung in der White Gallery in Osík läuft noch bis 27. Oktober.

„Die Galerie selbst verdient schon aus architektonischer Sicht besondere Aufmerksamkeit. Zu sehen ist eine thematische Ausstellung, in der Werke mehrerer Künstler gezeigt werden, darunter auch der bekannten deutschen Künstlerin Rosemarie Trockel.“

26-06-2019