Eisenbahnpionier und Hochschulgründer - 250 Jahre F. J. Gerstner

Vor 250 Jahren, am 23. Februar 1756, wurde im nordböhmischen Komotau / Chomutov Franz Josef Gerstner geboren - einer der Wegbereiter der industriellen Revolution in Böhmen und Gründervater der heutigen Tschechischen Technischen Hochschule CVUT in Prag, der bedeutendsten technischen Universität der Republik. Die schaut in diesem Jahr zugleich auf ihr 200-jähriges Bestehen zurück. Aus dem turnusgemäßen Wechsel des Rektors wurde daher diesmal eine besondere Feierstunde. Thomas Kirschner war dabei.

Die erste Eisenbahn des europäischen Kontinents, die 1832 vollendete Pferdebahn von Linz nach Budweis, ist sein Werk und steht prototypisch für das gesamte Streben von Franz - oder tschechisch Frantisek - Josef Gerstner: Während man auf dem Kontinent zum Ausgang des 18. Jahrhunderts die Zukunft noch in Landwirtschaft und Bergbau sah, wies Gerstner bereits darauf hin, wie wichtig es ist, mit der englischen Industrialisierung Schritt zu halten. Dazu gehört auch die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung, die Gerstner im "Königlich böhmischen Polytechnischen Institut" in Prag zusammenfasste - Vorläufer der heutigen Technischen Hochschule (CVUT). Zu der reichen Tradition bekennt sich auch der neue Rektor Prof. Vaclav Havlicek, der dieser Tage in sein Amt eingeführt wurde:

"Ich fühle mich natürlich als Nachfolger von Franz Josef Gerstner, aber auch von dessen Vorgänger Christian Josef Willenberg, der ganz am Anfang unserer Hochschule steht. Willenberg hat vor nahezu 300 Jahren durch einen Reskript von Kaiser Joseph I. als erster das Recht erhalten, Ingenieurswissenschaften in Böhmen zu unterrichten, und zugleich wurden die böhmischen Stände angewiesen, die Kosten dafür zu übernehmen. Zu Anfang war das ein halb-privater Unterricht, bis Franz Josef Gerstner daraus ein für damalige Zeit wirklich modernes Polytechnikum geformt hat - das älteste nördlich der Alpen."

So geschehen 1806, vor genau 200 Jahren. Das Doppeljubiläum von Universität und Gründer nahm auch die Tschechische Nationalbank zum Anlass, Franz bzw. Frantisek Josef Gerstner mit einer 200-Kronen-Gedenkmünze zu ehren. Das erste Exemplar überreichte Nationalbankchef Zdenek Tuma dem neuen Rektor Vaclav Havlicek persönlich:

Ein wunderbares Geschenk für seine Universität sei dies, bedankte sich Havlicek. Und versprach, die Hochschule ganz im Sinne Gerstners weiterzuführen:

"Ich möchte erreichen, dass unsere Hochschule zu den besten in Tschechien gehört, ich möchte, dass wir weiterhin unseren Status als beste technische Universität des Landes aufrechterhalten und ich möchte, dass wir ein wichtiges Forschungsinstitut im gesamteuropäischen Kontext werden."