APOSTROF - Das Internationale Festival Unabhängiger Theater

30-06-2005

Hochkomma-das ist das Synonym für das Wort Apostroph. APOSTROF-das ist das Synonym für das Internationale Festival Unabhängiger Theater. Am Mittwoch dieser Woche öffnete es schon zum siebten Mal in Prag seine Pforten. Doch erfahren Sie mehr über Hochkommas und Theater von Sara Bartholome.

Auf dem Festival APOSTROF können die Besucher an vier Tagen eine Kombination aus Tanz, Schauspiel, Marionettentheater und Pantomime erleben. Der Direktor der Festspiele, Akram Stanek, berichtet mit welchem Ziel das Festival veranstaltet wird:

"Das eigentliche Vorhaben liegt darin - und daran halten wir uns über all die Jahre - dass wir eine Plattform oder einen Raum schaffen wollen, damit sich die Künstler verschiedener Kulturen gegenseitig mit den einzelnen Vorstellungen bereichern können. Und wenn wir erfahren, dass das Festival in irgendeiner Form fortgesetzt wird, dass es mit seinem letzten Tag noch nicht ganz zu Ende geht, dass die Leute ihre dort geknüpften Kontakte auf irgendeine Art und Weise nutzen oder dass diese sogar zu einem gemeinsamen Schaffensakt führen, dann ist das quasi unser Traum von diesem Festival."

Um dieses Miteinander anzuregen werden etablierte tschechische Theatergruppen mit unabhängigen Amateur-Theatern und halb-professionellen Theatern aus dem Ausland konfrontiert. Somit kann das Festival APOSTROF für die kleineren Theaterensembles gleichzeitig ein Sprungbrett in die große Theaterwelt darstellen.

In diesem Jahr kommen die Künstler unter anderem aus Russland, Amerika, Montenegro, Spanien, und Rumänien. Deutschland ist durch das Leipziger Tanztheater vertreten - ein Verein, der sowohl Jugendlichen als auch Erwachsenen eine tänzerische Ausbildung bietet. In Prag führte das Leipziger Tanztheater am ersten Festivalabend das Stück "Jet Room" auf. Die Choreographin des Ensembles, Canan Erek, berichtet von ihrer Inspiration zu "Jet Room":

"Der Ort ist ein Flughafen. Die größte Motivation ist das Warten, weil das ja des Öfteren am Flughafen passiert. Dort treffen sich unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Gründen, um von A nach B zu fliegen. Und von diesen Menschenbildern bin ich inspiriert worden, daraus ein Tanztheaterstück zu machen. Und dass es jetzt auch ausserhalb von Deutschland gezeigt wird, ist natürliche eine schöne Motivation."

Auf dem Programm des Festivals stehen insgesamt dreizehn Aufführungen, die noch bis zum 2. Juli in zwei verschiedenen Theatern im Prager Stadtzenrum stattfinden, dem Theater Na zabradli und dem Theater DISK.

30-06-2005