Weihnachtsmärkte in Prag

20-12-2019

Radio Prague International

Der Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring in Prag gilt als einer der schönsten weltweit. Jedes Jahr wird er von unzähligen Touristen besucht. Traditionell steht der größte Prager Weihnachtsbaum im Zentrum des Treibens. In diesem Jahr ist er 22 Meter hoch und kommt aus der Gemeinde Semily / Semil in der Nähe von Liberec / Reichenberg in Nordböhmen. Rund um die Fichte stehen mehrere Dutzend bezaubernder Marktstände, die Weihnachtsschmuck, Souvenirs und jede Menge Leckereien anbieten. Dies reicht vom berühmten Prager Schinken, über Plätzchen und das Trdelník-Gebäck bis hin zu Glühwein, Punsch und Grog. Für die Kinder wiederum gibt es eine Weihnachtskrippe und einen Streichelzoo. Außerdem steht auf dem Altstädter Ring eine Bühne, auf der Folkloregruppen und Kinderchöre auftreten. Doch auch andere Plätze in der Hauptstadt haben ihre Weihnachtsmärkte. Unter anderem auf dem Náměstí Míru (Friedensplatz) im Stadtteil Vinohrady kann man vor der Ludmilla-Kirche eine richtig tschechische Weihnachtsatmosphäre genießen. Dort gibt es beispielsweise Mistelzweige, Kerzen, Adventskalender, Spielzeug und anderes Kunsthandwerk zu kaufen. Die meisten Prager Weihnachtsmärkte sind bis zum Dreikönigstag am 6. Januar geöffnet.