Zentralbank bringt Gedenkmünze zur Einführung der Landeswährung heraus

Die Tschechische Nationalbank (ČNB) hat am Mittwoch in Kutná Hora / Kuttenberg eine Gedenkmünze zur Einführung der tschechoslowakischen Krone vor 100 Jahren vorgestellt. Der Nominalwert der Münze beträgt 2000 Kronen. Ihr Verkaufspreis sei jedoch höher, die Nationalbank verkaufe sie an ihre Vertragspartner für 10.000 Kronen das Stück, informierte ein Vertreter der Zentralbank. Insgesamt wurden 7200 Exemplare der neuen Münze geprägt.

Die Münze ist aus Bimetall, das heißt, sie wurde aus zwei Edelmetallen geprägt – aus Gold und Silber. Auf der einen Seite der Münze dominiert das Porträt von Alois Rašín, dem ersten Finanzminister der Tschechoslowakei. Rašín leitete die Umstellung der Währung von der österreichisch-ungarischen Krone zur tschechoslowakischen Krone. Dabei ließ er binnen zwei Jahren rund 50 Prozent der alten Währung einsammeln.