Zeman wirft Inlandsgeheimdienst Versagen vor

Präsident Miloš Zeman hat scharfe Kritik am tschechischen Inlandsgeheimdienst BIS geübt. In einem Interview für den privaten TV-Sender Barrandov warf er am Donnerstagabend der Behörde massives Versagen beim Kampf gegen islamistischen Terror vor. Der Nachrichtendienst wies die Vorwürfe am Freitag zurück.

Der BIS hat in dieser Woche seinen Jahresbericht veröffentlicht, in dem er unter anderem vor russischen und chinesischen Spionen in Tschechien warnt. Für diese Behauptung gebe es keine Beweise so Zeman. Bisher habe der Dienst nämlich keinen einzigen Spitzel fassen können