Zeman leugnet Einladung für prorussische Krimtataren

08-11-2019

Staatspräsident Miloš Zeman hat am Donnerstag erklärt, er habe die prorussischen Krimtataren nicht zur Staatsfeier auf die Prager Burg am 28. Oktober eigeladen. Zeman behauptete, die Krimtataren seien als Begleitung der eingeladenen Ruthenen zur Feier gekommen. Die Tageszeitung Deník N hat jedoch am Donnerstag darauf aufmerksam gemacht, dass die Einladungen direkt an die Mitglieder des kremlfreundlichen Vereins Kyrym birligi adressiert worden waren. Die Zeitung veröffentlichte auch ein Foto einer Einladung.

Das Kollegium des tschechischen Zeitzeugenprojekts „Paměť národa“ hat diese Woche in einem Schreiben an die führenden Politiker der Ukraine seine Beschämung darüber zum Ausdruck gebracht, dass die Aktivisten vom Verein Kyrym birligi auf die Prager Burg eingeladen wurden. Im Brief an den ukrainischen Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj und Premierminister Oleksij Hontscharuk bezeichnete das Kollegium Zemans Verhalten als unsittlich.