Zeman lädt venezolanischen Übergangspräsidenten Guaidó nach Tschechien ein

Staatspräsident Miloš Zeman hat den Übergangspräsidenten Venezuelas, Juan Guaidó, in einem Schreiben nach Tschechien eingeladen. Gleichzeitig beglückwünschte er Guaidó zur Übernahme des Amtes. Dies gab ein Sprecher Zemans am Mittwoch in einer Pressemeldung bekannt.

Als Parlamentschef und Oppositionsführer hatte Guaidó am 23. Januar öffentlich einen Eid geschworen und sich damit zum Interims-Präsident von Venezuela ernannt. Zuvor hatte das Parlament die zweite Amtszeit von Präsident Nicolás Madura nicht anerkannt. Grund war die undemokratische Wahl. Die tschechische Regierung hat Juan Guaidó am Montag als venezolanischen Übergangspräsidenten anerkannt.