Zeman kritisiert in russischem TV EU-Sanktionen

09-12-2018

Die derzeitigen Sanktionen gegen Russland seien unwirksam und würden beiden Seiten nur wirtschaftlich und politisch schaden. Dies sagte Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman gegenüber dem russischen Fernsehsender NTV in einem Interview am Sonntag. Trotz der Lage glaube er nicht an einen bewaffneten Konflikt zwischen Russland und der Nato, so Zeman.

In dem Gespräch kritisierte Zeman außerdem, dass Europa im Gegensatz zu China, den USA oder Russland eine starke Führungsperson fehle. Er verwies dabei auf die Proteste gegen Frankreichs Präsident Emmanuele Macron und den angekündigten Abgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel.