Zeman gewährt slowakischen Medien keine Gespräche mehr

14-01-2013

Der Präsidentschaftskandidat Miloš Zeman will nicht mehr mit slowakischen Medien reden. Er fühlt sich durch Kommentar der slowakischen Tageszeitung „Sme“ aus der letzten Woche beleidigt. Er werde den slowakischen Medien keine Interviews gewähren, erklärte Zeman. Ein Kommentator der Tageszeitung bezeichnete vorige Woche Zeman als einen der schlechtesten Präsidentschaftskandidaten und verglich ihn mit dem autoritären slowakischen Premier Vladimír Mečiar. Hinter Zeman stehen dem Kommentator zufolge „höchst skurrile Kontakte, die Angst wecken und von den ehemaligen kommunistischen Parteifunktionären und Schiebern bis nach Moskau reichen“.