Zeman ernennt Petříček zum Außenminister

16-10-2018 aktualisiert

Staatspräsident Miloš Zeman hat an diesem Dienstag Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) zum Außenminister ernannt. Nach dreieinhalb Monaten wird Tschechien einen vollwertigen Chef der Diplomatie haben. Zeman lehnte es zuvor ab, den ursprünglichen Kandidaten der Sozialdemokraten für den Außenministerposten Miroslav Poche zu ernennen. Das Außenministerium wurde bisher vom Parteichef der Sozialdemokraten und Innenminister Jan Hamáček als Interim-Außenminister geleitet.

Petříček arbeitete in der Vergangenheit als Assistent von Poche im Europäischen Parlament. Zeman ließ zuvor verlauten, er ernenne Petříček unter der Bedingung, dass Poche das Außenministerium, wo er bisher als politischer Sekretär arbeitet, verlassen wird. Dasselbe erwartet auch Premier Andrej Babiš (Ano-Partei).

Petříčeks Ernennung zum Außenminister ist bereits die dritte Personaländerung im Kabinett Babiš. Justizministerin Taťána Malá (Ano-Partei) trat nach 13 Tagen zurück, nachdem sich herausgestellt hatte, dass ihre Diplomarbeiten Plagiate waren. Wegen Plagiatsvorwürfen trat auch der Arbeits- und Sozialminister Petr Krčál (Sozialdemokraten) zurück.