Zeman ernennt Chef des zivilen Nachrichtendienstes nicht zum General

Präsident Miloš Zeman hat am Sonntag den Chef des zivilen Nachrichtendienstes (BIS) Michal Koudelka und den stellvertretenden Oberbefehlshaber der Bodentruppen, Petr Procházka, wieder nicht zu Generälen ernannt. Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK, dass ihm Zeman Koudelkas Ernennung zum General versprochen hat. Der Premier sagte, es tue ihm Leid, dass Zeman das Versprechen nicht eingehalten hat.

Der Präsident ernennt Generäle zweimal im Jahr: am 8. Mai, anlässlich des Siegestags und am 28. Oktober, dem Tag der Ausrufung der Tschechoslowakei. Koudelka und Procházka sollten bereits im Mai dieses Jahres zu Generälen ernannt werden. Zeman hat auch diesmal keinen Grund für seine Entscheidung genannt.