Zaorálek will Stellung des Kulturminsteriums stärken

02-09-2019

Höhere Löhne in der Kultur und eine bessere Stellung seines Ressorts in der Regierungsagenda. Dies bezeichnete der neue Kulturminister Lubomír Zaorálek als Prioritäten seiner Politik in den kommenden Jahren. Der Sozialdemokrat läutete am Montag mit einer Rede das neue Schuljahr im Prager Konservatorium ein. Dabei beantwortete er auch Fragen der Studenten zu seiner Arbeit als Minister.

Lubomír Zaorálek trat Ende August die Nachfolge von Antonín Staněk im Amt des Kulturministers an. Davor führte ein mehrmonatiger Streit um die Leitung des Ressorts fast zum Auseinanderbrechen der Regierungskoalition.