Zahl der Raucher in Tschechien sinkt

Die Zahl der Raucher ist in Tschechien im vergangenen Jahr gesunken. 2017 griffen 3,5 Prozent weniger Menschen zur Zigarette als noch 2016, wie aus einer Umfrage des Staatlichen Gesundheitsamtes hervorgeht. Gegenüber 2012 lag der Rückgang bei sechs Prozent.

Zum 31. Mai vergangenen Jahres war in Tschechien ein umfangreiches Rauchverbot in Gaststätten, Kneipen und öffentlichen Gebäuden in Kraft getreten. Laut Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) hat dies zum Rückgang der Raucherzahlen beigetragen.

Der Erhebung nach rauchen 25 Prozent der Tschechen und Tschechinnen. Am höchsten liege der Anteil bei jungen Leuten zwischen 15 und 24 Jahren, sagte Gesundheitsminister Vojtěch.