Wölfe im ostböhmischen Grenzgebiet haben erneut Junge

19-09-2019

Die Wölfe im tschechisch-polnischen Grenzgebiet östlich des Riesengebirges haben zum vierten Male Junge bekommen. Die Wolfspopulation sei dort stabil, sagte Miroslav Kutal vom Umweltverband Hnutí Duha (Bewegung Regenbogen). Die zwei jungen Wölfe, die in diesem Jahr geboren wurden, seien von einer Fotofalle geknipst worden, so Kutal. Laut dem Ökologen hält sich das Rudel von derzeit fünf bis sieben Tieren vor allem im Rabengebirge (Vraní hory) auf.

Nach rund 250 Jahren wurde 2015 das erste Wolfsrudel in dieser Gegend bei Adršpach / Adersbach unweit von Teplice nad Metují / Weckelsdorf entdeckt. Gegenwärtig gilt die gesamte Region westlich von Broumov / Braunau bis zum östlichen Ausläufer des Riesengebirges als Hauptgebiet der hierher zurückgekehrten Wölfe.