Wirtschaftsressort will Rüstungsexporte mehr fördern

11-06-2019

Das Wirtschaftsministerium will künftig den Export von Firmen aus der Sicherheits- und Rüstungsbranche mehr fördern. Dies sagte Ressortchef Karel Havlíček am Dienstag vor Journalisten. Dazu unterzeichnete der Ano-Politiker ein Memorandum mit dem Verband der Rüstungsindustrie für eine engere Zusammenarbeit des Staates mit Betrieben aus der Branche. So soll unter anderem mehr in die Forschung investiert werden.

Im Verband der Rüstungsindustrie sind 108 Unternehmen mit rund 20.000 Angestellten organisiert. Das Exportvolumen der Branche liegt bei bis zu 15 Milliarden Kronen (585 Millionen Euro) jährlich. Da Aufträge vor allem aus der öffentlichen Sphäre kommen, sei eine staatliche Unterstützung für die Unternehmen unverzichtbar, so Wirtschaftsminister Havlíček.