Wieder Störung im AKW Temelín

09-01-2005

Eine Panne in einem Kühlgenerator hat am Samstagabend im südböhmischen Atomkraftwerk Temelín zu einer erneuten technischen Störung geführt. Wegen des Defekts im nichtnuklearen Teil der Anlage habe der zweite Block ungeplant herunter gefahren werden müssen, sagte AKW-Sprecher Milan Nebesar am Sonntag. Die Reparatur des Generators werde einige Tage dauern, vermutlich könne der Block erst in der zweiten Hälfte der kommenden Woche wieder ans Stromnetz angeschlossen werden, so der Kraftwerkssprecher. Nach Angaben von Atomkraftgegnern handelt es sich bereits um die 75. Störung in Temelín seit der Inbetriebnahme der Anlage vor rund vier Jahren.