WHO fordert von Tschechien Maßnahmen gegen Alkoholkonsum

Sowohl die Regierung als auch die gesamte Gesellschaft in Tschechien müsse sich mit dem übermäßigen Konsum von Alkohol und Tabak auseinandersetzen. Dies forderte der Leiter des Europabüros der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Hans Kluge, am Mittwoch. Das Problem würde hierzulande schon Teenager betreffen und das sei besorgniserregend, so der Mediziner.

Ein Durchschnittstscheche konsumiert im Jahr rund zwölf Liter reinen Alkohols. In der EU wird dieser Wert allein in Litauen übertroffen. Darauf wies unter anderem die OECD in ihrem jüngst vorgestellten Bericht zu Tschechien hin.