Weniger Straftaten mit extremistischem Hintergrund in Tschechien

15-02-2020

In Tschechien wurden im vergangenen Jahr insgesamt 170 Straftaten mit extremistischem Hintergrund begangen. Das sind neun Straftaten weniger als im Jahr 2018. Das Innenministerium informiert darüber in seinem Bericht über den Extremismus für das zweite Halbjahr 2019. Demzufolge hat die Polizei 96 Fälle aufgeklärt.

Im zweiten Halbjahr habe sich die Intensität der Hasskriminalität erhöht, steht im Bericht weiter. Der Linksextremismus habe stagniert, hingegen hätten einige neonazistische Aktivisten ihre Aktivitäten wiederaufgenommen, heißt es.