Weniger Falschgeld in Umlauf

23-07-2019

Im ersten Halbjahr 2019 hat die tschechische Nationalbank 743 Blüten eingezogen. Die Zahl gaben die obersten Währungshüter am Dienstag bekannt. Damit habe man um 37 Prozent weniger Falschgeld aus dem Verkehr gezogen, als im Vorjahreszeitraum, heißt es.

Im vergangenen Jahr hat die Nationalbank knapp 2200 Stück Falschgeld entdeckt. Schon damals wurde ein rückläufiger Trend deutlich. Den Großteil der Blüten hierzulande machen gefälschte Kronen-Scheine aus, an zweiter Stelle folgen falsche Euro-Banknoten.