Wehrpflicht wird in Tschechien aufgehoben

18-11-2004

Der Aufhebung der Wehrpflicht und Entstehung einer Berufsarmee in Tschechien steht nichts mehr im Wege. Staatspräsident Václav Klaus hat am Donnerstag Gesetze unterzeichnet, mit denen nach fast 140 Jahren der obligatorische Wehrdienst aufgehoben wird. Künftig werden in der tschechischen Armee nur Berufssoldaten dienen. Die Wehrpflicht wird nur noch im Falle einer Bedrohung des Staates oder im Kriegszustand ausgerufen. Ab nächstem Jahr wird es auch den Zivildienst nicht mehr geben, der nach 1989 jungen Männern, die aus persönlichen Gründen nicht in der Armee dienen wollten, als Alternative angeboten wurde.