Wegen Corona nur 100 Besucher bei Messe zur Pilgerfahrt am Grünberg

17-05-2020

In der Wallfahrtskirche des heiligen Johannes von Nepomuk bei Žďár nad Sázavou fand am Samstag erneut die gleichnamige Sankt-Johannes-Pilgerfahrt statt. Durch die Maßnahmen gegen das Coronavirus wurde ihre Durchführung in diesem Jahr indes deutlich beeinflusst. Die Pilgerfahrt ist normalerweise mit zahlreichen Schaubuden und Attraktionen verbunden, doch diesmal war nichts davon in Betrieb. Und auch die Zahl der Pilger, die der Messe in der Kirche beiwohnten, war mit 100 begrenzt. Ansonsten wird der Gottesdienst von Tausenden Menschen live verfolgt, diesmal aber konnte man lediglich über Lautsprecher von draußen zuhören oder sich die Messe im Youtube-Kanal ansehen.

Die Wallfahrtskirche auf dem Grünberg (Zelená hora) bei Žďár nad Sázavou gehört zu den schönsten Bauten der Architektur in Tschechien. Sie wurde Anfang des 18. Jahrhunderts nach Plänen des Prager Baumeisters Johann Blasius Santini-Aichl erbaut. In der Kirche sind gotische und barocke Stilelemente verbunden. Seit 1994 gehört der Sakralbau zum Unesco-Weltkulturerbe.