Wahl des Abgeordnetenchefs erneut verschoben

21-07-2006

Die ursprünglich für Freitag geplante Wahl eines neuen Abgeordnetenhausvorsitzenden ist erneut verschoben worden. Noch am Morgen hatten die Sozialdemokraten (CSSD) mitgeteilt, sie wollen ihren Kandidaten Lubomir Zaoralek vorerst nicht zurückziehen - allerdings unter der Bedingung, dass auch die übrigen Parlamentsparteien seine Kandidatur unterstützen. Da jedoch die Demokratische Bürgerpartei (ODS) am Vormittag signalisiert hatte, sie werde dies zunächst nicht tun und eine Verschiebung der Wahl um eine Woche gefordert hatte, zogen die Sozialdemokraten die Kandidatur zurück. Zaoralek war der einzige Kandidat. Der nächste, bereits fünfte Versuch, einen neuen Abgeordnetenchef zu wählen, soll voraussichtlich in einer Woche unternommen werden.