Vogelgrippe in Tschechien bestätigt

18-01-2020

In Tschechien ist nach drei Jahren erneut die Vogelgrippe aufgetreten. Dies gab die Staatliche Veterinärverwaltung am Samstag bekannt. Die Veterinäre haben bei einer Kleinzucht in der Nähe von Žďár nad Sázavou / |Saar in der Böhmisch-Mährischen Höhe den ersten Fall nachgewiesen, die Vögel aus der Zucht wurden bereits gekeult.

Es handelt sich um einen Virus vom Typ H5N8, der für die Vögel tödlich ist. Eine Übertragung auf den Menschen wurde bisher nicht bestätigt. In den vergangenen Tagen und Wochen tauchte die Tierkrankheit bereits in Polen, der Slowakei, Ungarn und Rumänien auf.

Die letzte Vogelgrippe-Epidemie gab es hierzulande im Jahr 2017. Damals waren 40 Höfe betroffen und es mussten rund 98.000 Vögel gekeult werden.