Visegrád-Präsidenten treffen sich auf Schloss Lány

02-10-2019

Am Mittwoch beginnt ein zweitägiges Treffen der Präsidenten der Visegrád-Staaten auf Schloss Lány. Hauptthema der Gespräche soll die Rolle der Gruppe innerhalb der Europäischen Union nach dem Brexit sein. Außerdem wollen die Staatsoberhäupter von Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei über den kommenden Finanzrahmen der EU sowie über gemeinsame Infrastrukturprojekte diskutieren.

Derzeit sitzt Tschechien dem Verbund der vier mitteleuropäischen Staaten vor. Prag will sich in dieser Zeit für eine engere Zusammenarbeit der Visegrád-Gruppe innerhalb der EU und Nato einsetzen. Eine weitere Priorität Tschechiens ist die Annährung der Westbalken-Staaten an die euroatlantischen Strukturen.