Visegrad-Gruppe: enge Zusammenarbeit mit anderen Staaten möglich

22-07-2005

Die so genannte Visegrad-Gruppe aus Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn könnte eine enge Zusammenarbeit mit weiteren europäischen Staaten eingehen. Das stellte am Freitag der polnische Außenminister Adam Daniel Rotfeld bei einem Treffen mit seinem tschechischen Amtskollegen Cyril Svoboda im polnischen Cieszyne in Aussicht. Genannt wurden etwa die Ukraine sowie Slowenien und Österreich, die Interesse an einer engeren Einbindung gezeigt hätten. Eine förmliche Erweiterung der Gruppe sei aber nicht geplant. Beide Minister betonten, dass die Visegrad-Gruppe im Rahmen der EU auch weiterhin von Bedeutung ist.