Vierter Deutsch-Tschechischer Journalistenpreis ausgeschrieben

02-05-2019

Zum vierten Mal wird der Deutsch-Tschechische Journalistenpreis ausgeschrieben. Die Auszeichnung wird an Journalistinnen und Journalisten verliehen, die differenziert über ihr Nachbarland berichten und so den offenen Dialog zwischen Tschechen und Deutschen fördern. Der Preis wird durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, gemeinsam mit den Journalistenverbänden beider Länder (DJV und Syndikát novinářů) vergeben.

Laut den Geschäftsführern des Zukunftsfonds, Erika Ernstberger und Tomáš Jelínek, werden die Bedingungen für einen unabhängigen Journalismus in Europa immer rauer. Es erfordere daher Mut, sich weiter einen „unvoreingenommenen Blick zu bewahren und Haltung zu zeigen“, heißt es in einer Presseerklärung. Bewerbungen für den Preis können bis zum 30. Juni eingereicht werden.