Verletzte und Verhaftungen bei Neonazi-Aufmarsch in Most

19-05-2007

Bei einem Aufmarsch von rund 400 Neonazis in Most / Brüx ist es am Samstag zu Zwischenfällen gekommen. Ein Auto fuhr in eine Gruppe von linksautonomen Gegendemonstranten, zwei junge Frauen wurden danach mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Den Fahrer des Wagens, der geflüchtet war, griff am Abend die Polizei auf und nahm ihn in Gewahrsam. Weitere drei Neonazis wurden wegen des Verdachts der Zurschaustellung verbotener Symbole festgenommen. Zudem ist ein Kameramann des Tschechischen Fernsehens (CT) von Rechtsradikalen mit einer Holzstange angegriffen worden. Die Neonazis hatten sich am Nachmittag versammelt, um auf dem Friedhof von Most eine Gedenkfeier für einen jungen Mann abzuhalten, der vor acht Jahren erstochen worden war.