Verkehrsminister Ťok legt Abgeordnetenmandat nieder

15-04-2019

Tschechiens Verkehrsminister Dan Ťok hat sein Abgeordnetenmandat niedergelegt und verabschiedet sich so endgültig aus der Politik. Dies gab die Parlamentsverwaltung am Montag bekannt. Ersetzt wird der parteilose Politiker von der Nachrückkandidatin Iva Kalátová. Bereits vor einer Woche hatte Ťok seinen Ministerposten zur Verfügung gestellt.

Dan Ťok war seit 2015 Verkehrsminister für die Partei Ano von Premier Andrej Babiš. Nach wiederholter heftiger Kritik an seiner Arbeit hatte er sich für einen Rückzug aus seinen politischen Ämtern entschlossen. Dabei ging es unter anderem um den langsamen Bau von Autobahnen und das unklare Verhältnis zum ehemaligen Lkw-Mautbetreiber Kapsch.