Verhüllung des Konew-Denkmals entfernt – Polizei erfasste acht Vorfälle

04-09-2019

Am späten Dienstagabend haben Arbeiter die Verhüllung der Statue des sowjetischen Marschalls Iwan Stepanowitsch Konew abgebaut. Dies geschah auf Weisung der Verwaltung des sechsten Prager Stadtbezirks, die Eigentümer des Standbilds ist. Sie hatte die Verhüllung am Montag anbringen lassen, um das Denkmal vor weiteren Übergriffen von Vandalen zu schützen. Unlängst war die Statue des Militärs ein weiteres Mal Ziel von Schmierereien und Farbangriffen geworden. Noch am Montag haben rund 200 Menschen gegen die Maßnahme des sechsten Prager Stadtbezirks protestiert. Zur Demonstration hat die Kleinpartei Česká suverenita aufgerufen.

Die Polizei hat mittlerweile acht Vorfälle zu den Aktivitäten rund um das Denkmal erfasst. Sieben von ihnen wurden als Verstoß gegen das Eigentum des Verwaltungsorgans eingestuft. Im achten Fall kennt die Polizei die Identität des Täters noch nicht und ermittelt weiter in dieser Sache. Das letzte Vergehen hat der Aktivist Jiří Černohorský begangen, als er die Plane, mit der das Denkmal verhüllt war, entfernt hatte.