„Vereinigte Kräfte von Prag“ fordern Diskussion über politischen Stil von OB Hřib

12-08-2019

Die „Vereinigten Kräfte für Prag“ fordern Gespräche innerhalb der Prager Stadtregierung über den politischen Stil von Oberbürgermeister Zdeněk Hřib. Dies geht aus einem Beschluss hervor, den die Fraktion der „Vereinigten Kräfte“ am Sonntag bei einem Krisentreffen gefasst hat. Die politische Vereinigung besteht aus den konservativen Parteien Top 09, Stan und Christdemokraten.

Hintergrund ist ein Versuch von Oberbürgermeister Hřib aus der vergangenen Woche, den Chef des städtischen Erdgas-Versorgers Pražská plynárenská abzuberufen. Dies hatte zu scharfer Kritik des Fraktionschefs der Vereinigten Kräfte, Jiří Pospíšil, geführt. Das Unternehmen gehört zum Zuständigkeitsbereich eines Stadtrates von Pospíšils Partei Top 09.